Rom ist ein antikes Wunder mit ROMantischem Ambiente.

Von der Antike bis zur Gegenwart erlebst du in der Hauptstadt von Italien eine Zeitreise durch die Geschichte. Wir zeigen dir unsere Highlights von Rom, eine der am meisten besuchten Städte der Welt.

Anreise

Rom besitzt für den internationalen Flugverkehr zwei Flughäfen. Der Aeroporto di Roma-Fiumicino ist der größte Flughafen von Italien und wird von den meisten Fluggesellschaften angeflogen. Er liegt 33 Kilometer vom Bahnhof „Roma Termini“ entfernt. Näher am Zentrum liegt der Aeroporto di Roma-Ciampino, den vorwiegend die Billigflieger nutzen. Von beiden Flughäfen fahren Shuttlebusse in die Innenstadt.

Wir empfehlen, vorab den Rom City Pass inklusive Flughafentransfer und Nahverkehrsticket für Zug, Metro, Bus und Tram zu kaufen. Enthalten sind unter anderem die kostenfreien Eintritte mit reserviertem Zugang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und eine Hop-on-Hop-off Stadtrundfahrt.

Hotel

In Rom empfehlen wir Dir das RomAntic Dreams*. Das 3-Sterne-B&B liegt nahe der Papstbasilika San Giovanni in Laterano und nur 5 Gehminuten von der Bus- und U-Bahn-Haltestelle entfernt. In unserem Video bekommst du einen Eindruck von der Unterkunft.

Sehenswürdigkeiten

Die gesamte Innenstadt von Rom zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe, denn sie beherbergt unzählige antike Schätze und Werke berühmter Baumeister, Maler und Bildhauer aus rund 3.000 Jahren.

Wahrzeichen der ewigen Stadt am Tiber ist das Kolosseum. Das größte Amphitheater, das jemals gebaut wurde, war Schauplatz römischer Gladiatorenkämpfe und Seeschlachten, denn die Arena konnte auch geflutet werden. Das gigantische Bauwerk gehört zu den 7 Weltwundern der Neuzeit.

Das Forum Romanum war über tausend Jahre der zentrale (Markt-)Platz. Die Ausgrabungsstätte führt dich durch mehrere Epochen und ist mit dem Palatin verbunden, einem der sieben Hügel von Rom. Hier befinden sich die Ruinen der Kaiserresidenz. Auf dem frei zugänglichen Circo Massimo fanden die römischen Wagenrennen statt.

Anzeige

Das Kapitol auf dem kleinsten der sieben Hügel war das Machtzentrum von Rom. Der sternförmige Kapitolsplatz wurde von Michelangelo entworfen und ist über eine große Freitreppe zu erreichen. Hier befinden sich das Rathaus und in zwei Palästen die Kapitolinischen Museen, die als die älteste öffentliche Museumssammlung der Welt gelten.

An der Piazza Venezia steht das gigantische weiße Monument für Vittorio Emanuele II, errichtet zu Ehren des ersten Königs von Italien. Besichtigung und Museum sind gratis. Der Aufzug auf die Panoramaterrasse kostet zwar 7 Euro, aber die fantastische Aussicht über die Stadt bis zum Petersdom ist es wert.

Der Campo de’ Fiori ist der berühmteste Markt der Römer. Hier bekommst du Limoncello und frischen Granatapfelsaft. Typisch für das barocke Rom ist die Piazza Navona mit ihren drei Springbrunnen. Das Pantheon aus dem Jahr 27 v.Chr. ist eines der wenigen vollständig erhaltenen Gebäude der Antike. Der frühere Tempel besitzt die weltweit größte selbsttragende Kuppel aus Betonguss. In der Nähe liegt die älteste und bekannteste Eisdiele von Rom. Das Eis von Giolitti ist köstlich.

Anzeige

Zeige der Welt, dass du in Rom bist.

Nicht nur als Filmkulisse weltberühmt ist der barocke Trevi Brunnen. Wirf doch eine Münze hinein und wünsch dir etwas. Immerhin dient das noch einem guten Zweck. Anschließend kannst du in der Galleria Alberto Sordi nobel shoppen und den prächtigen Innenraum bewundern. Die Via del Corso ist auch die trendige Einkaufsmeile für römische Modelabels. Zu den größten Bauwerken des Rokokos zählt die 68 Meter lange Spanische Treppe. Im nahen Park der Villa Borghese kann man zwischen Seen, Tempeln und Skulpturen wunderbar entspannen. Im größten Park von Rom ist auch der über hundert Jahre alte Zoo gelegen. Der Besuch der Galleria Borghese mit der umfangreichen Kunstsammlung des Kardinal Borghese ist limitiert und muss online reserviert werden.

Die Engelsburg war ursprünglich ein Mausoleum, in dem zahlreiche Kaiser beigesetzt wurden. Später diente die Burg als Gefängnis, dessen berühmtester Insasse Galileo Galilei war. Zu besichtigen sind 58 Räume mit beeindruckenden Fresken sowie der 128 Meter lange Weg zur Grabkammer von Kaiser Hadrian. Im Thriller von Dan Brown fungiert die Engelsburg als Illuminati-Quartier. Passend hierzu werden Illuminati-Touren quer durch Rom angeboten.

Anzeige

Die Vatikanstadt ist der kleinste Staat unseres Planeten und der letzte Staat mit Latein als Amtssprache. Eine schmale Treppe führt in die Kuppel des Petersdoms mit einer fantastischen Aussicht. Die Vatikanischen Museen mit der Sixtinischen Kapelle besuchst du am besten am frühen Nachmittag. Die 26 Museen zählen mit ihren Kunstschätzen aus der römischen und ägyptischen Antike zu den größten Museen der Welt. Highlight ist die von Michelangelo bemalte Decke in der Sixtinischen Kapelle, auf der die Schöpfungsgeschichte und die Sintflut dargestellt sind. Erholsam ist danach ein Spaziergang durch die Vatikanischen Gärten.

Am Abend erstrahlt die ewige Stadt in einem romantischen Licht. Im malerischen und lebhaften Viertel Trastevere kann man authentisch und günstig speisen, wie bei Grazia & Graziella.

Ausflüge von Rom

Mit dem Fahrrad auf der Via Appia Antica, der ältesten antiken Konsularstraße Roms, zu fahren, ist erholsam und führt zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Neben der  Bushaltestelle Appia Antica/Domine Quo Vadis befindet sich ein Punto Informativo mit Fahrradverleih. Eine Karte gibt es gratis dazu. Sonntags ist die Straße für motorisierte Fahrzeuge gesperrt.

Ostia Antica ist die ursprüngliche Hafenstadt Roms. Die weitläufige Ausgrabungsstätte bietet tiefe Einblicke in die Geschichte. Nur wenige Kilometer weiter warten Strand und Meer auf dich.

Anzeige

Mietwagen

Mit einem Mietwagen kannst du noch weitere schöne Orte erkunden, zum Beispiel Florenz und Bologna. Buche jetzt deinen Wagen unter folgendem Link:

Rom ist ein einziges gigantisches Museum. Mit einer Münze im Trevi-Brunnen blicken wir jetzt ganz positiv in die Zukunft.
theTravellers Story Blogger
Cengiz & Thomas
theTravellers
Anzeige

Neue Beiträge im Reiseblog

Amsterdam in 5 Minuten theTravellers

Amsterdam in 5 Minuten

Amsterdam ist die Stadt der Grachten, der Freizügigkeit und Lebenslust. Neben Tulpen und Cannabis gibt es in Amsterdam sogar einen buddhistischen Tempel. Die Hauptstadt der Niederlande begeistert. Wir haben dir…
Bologna in 5 Minuten

Bologna in 5 Minuten

Bologna ist die Stadt der Bolognese-Sauce. Viele bekannte Spezialitäten stammen aus Bologna, das in der italienischen Region Emilia-Romagna liegt. Die lebendige Studentenstadt mit ihren zahlreichen Arkaden und Türmen eignet sich…
Florenz in 5 Minuten theTravellers

Florenz in 5 Minuten

Florenz ist die Stadt der Medici und der Renaissance. In der Hauptstadt der Toskana erwarten dich zahlreiche architektonische und künstlerische Highlights berühmter Meister. Florenz ist auch bekannt für köstliche toskanische…
Bremen in 5 Minuten

Bremen in 5 Minuten

Bremen überrascht mit mittelalterlicher und maritimer Atmosphäre. In der idyllischen Altstadt nach Kunsthandwerk stöbern, im Szeneviertel Rollos essen, an der Schlachte eine Hafenfahrt unternehmen und in farbenfrohen Parkanlagen wandern. In…