Málaga ist die Hauptstadt der Sonnenküste.

Kilometerlange Sandstrände, imposante Bauwerke, Paella und Tapas, Flamenco-Shows und preiswert shoppen. Das südspanische Malaga vereint andalusische Lebenslust mit kulturellen Highlights und ist zudem die Geburtsstadt von Pablo Picasso.

  • Reisedauer: 3 Tage
  • Beste Reisezeit: April-Juni & September-November
  • Hauptgericht: 10 €

Anreise

Der Flughafen Aeropuerto de Málaga ist der wichtigste Flughafen von Andalusien und wird von vielen Fluggesellschaften einschließlich der Billiglinien angeflogen. Mit der S-Bahn erreichst du preiswert und bequem in 12 Minuten die Innenstadt.

Hotel

In Málaga gibt es viele Hotels, Apartments und Ferienwohnungen für jeden Geschmack und Geldbeutel. Eine Nacht im Doppelzimmer im luxuriösen Gran Hotel Miramar* gibt es ab 250 Euro. Wir empfehlen dir La Casa Azul B&B* im Flair des 19. Jahrhunderts, das nur 15 Fußminuten von der Altstadt und nur wenige Schritte vom berühmten Malagueta-Strand entfernt liegt.

Sehenswürdigkeiten

Im Sommer wird es in Málaga sehr heiß und die Strände füllen sich mit Feriengästen. In den Wintermonaten regnet es häufiger. Für einen angenehmen Aufenthalt empfehlen wir die Zeit von April bis Juni und September bis November.

Unser erstes Highlight sind zwei maurische Festungen. Von der Palastanlage Alcazaba und dem Castillo de Gibralfaro hat man eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt und den Hafen. Unser Tipp: Sonntags ab 14 Uhr ist der Eintritt frei!

Am Hafen kann man schön flanieren, gemütlich Kaffee trinken oder Eis essen. Sicher kennst du die Eissorte mit den eingelegten Rosinen, die Málaga heißt. Die Eissorte kommt aus Málaga. Am Leuchtturm beginnt die Playa de Malagueta. Auf der 7 Kilometer langen Strandpromenade kann man schön spazieren oder mit dem Fahrrad fahren. Man muss nur einmal ein kurzes Stück auf die Hauptstraße ausweichen. Probiere in einer Strandbar (chiringuito) die Spezialität Espetos de Málaga, am Spieß gegrillte Sardinen. Dazu schmeckt ein Tinto de verano, ein leichter Rotwein-Mix.

Anzeige

Im Stadtgarten findet man viele exotische Pflanzen. Entspannend ist auch der Rosengarten am pompösen Rathaus auf halbem Weg zur Altstadt. Die Kathedrale wird liebevoll La Manquita (die Einarmige) genannt, weil der zweite Turm nie fertig gestellt wurde.

Ein Besuch im Picasso-Museum darf natürlich nicht fehlen (Sonntags 2 Stunden vor Schließung freier Eintritt). In der Nähe gibt es eine Teestube, die wahnsinnig leckeren Kuchen anbietet.  Auf der Plaza de la Merced machen wir ein Selfie mit der bronzenen Statue des berühmten Malers Pablo Picasso, der 1881 hier geboren wurde. Sein Geburtshaus neben dem Platz kann man besichtigen.

Unsere kulinarische Tour beginnen wir in der großen Markthalle Mercado de Atarazanas, wo man bis 15 Uhr frische Lebensmittel, lokale Spezialitäten wie eingelegte Oliven und Gewürze kaufen kann. Ganz in der Nähe genehmigen wir uns eine preiswerte Weinprobe in der ältesten Bodega der Stadt, der Antigua Casa de Guardia. In der Altstadt kann man in der Bodega El Patio ausgezeichnet Paella essen. Im Restaurant Vino Mio gibt es abends eine Flamenco-Show. Unbedingt reservieren!   Tapas, diese kunstvollen kleinen Snacks, kann man in fast jedem Lokal probieren oder man bucht eine geführte Tapas-Tour durch ausgewählte Restaurants. Es lohnt sich auch ein Rundgang durch die legendäre Bodega El Pimpi, wo viele Stars einkehren. Hier ist Tag und Nacht was los.

Genug Platz im Koffer? In Málaga kann man preiswert shoppen. Viele internationale Modeketten findest du in den Einkaufsstraßen Calle Marqués de Larios, Calle Nueva und auf der Hafenpromenade Muelle Uno. Westlich des meist ausgetrockneten Flussbettes liegen das Kaufhaus El Corte Inglés und die Einkaufszentren Larios und Vialia. Aber auch die schmalen Gassen lohnen einen Besuch. In den kleinen Boutiquen findet man süße Spezialitäten, traditionelle Kleidung und authentische Souvenirs wie handgefertigte Keramik.

Anzeige
Anzeige

Unser Buchtipp 

Viele Infos über Málaga und sehenswerte Orte in der Nähe findest du in dem Buch Málaga – Die Hauptstadt der Sonnenküste. Hier geht’s zum Buch!

Mietwagen

Mit einem Mietwagen kannst du noch weitere andalusische Städte ganz bequem individuell erkunden, zum Beispiel Granada und Sevilla. Buche jetzt deinen Wagen unter folgendem Link:

Málaga ist eine chillige Kulturmetropole, in der man das Leben genießt.
Brigitte Hilbrecht Autorin
Brigitte
Autorin
Anzeige

Neue Beiträge im Reiseblog

Köln in 5 Minuten theTravellers

Köln in 5 Minuten

Köln ist die Domstadt – und auch unsere Heimatstadt. Die Spuren einer 2000-jährigen Geschichte führen dich durch eine malerische Altstadt mit dem berühmten Kölner Dom und der Liebesschlossbrücke, die die…
Bonn in 5 Minuten theTravellers

Bonn in 5 Minuten

Bonn ist eine Museums- und Wissenschaftsstadt. Die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn beherbergt so viele bedeutende Museen wie kaum eine andere Stadt in Deutschland. Zudem ist die Universitätsstadt UN-Standort und die Geburtsstadt…
Stuttgart in 5 Minuten theTravellers

Stuttgart in 5 Minuten

Stuttgart – Autoträume zwischen Reben und Maultaschen: Umgeben von Weinbergen ist Stuttgart der Sitz von gleich zwei großen deutschen Automarken. Die Tallage von Stuttgart bietet viele Ausflugsmöglichkeiten in die höher…
Hannover in 5 Minuten theTravellers

Hannover in 5 Minuten

Hannover ist nicht nur Messestadt, sondern auch perfekt für einen Kurztrip. Farbenfroh, kunstvoll und von Naturoasen umgeben zeigt sich Hannover, und überrascht uns mit dem roten Faden, grünen Ring, blauen…
de_DE
en_GB de_DE