Alicante ist eine reizvolle Küstenstadt mit einzigartigem Charme.

Eine beeindruckende Burganlage, eine idyllische Altstadt, schöne Strände, Promenaden und Naturparks. An der Costa Blanca lockt die Hafenstadt Alicante mit kulinarischen Highlights und einer maritimen Atmosphäre.

  • Reisedauer: 2 Tage
  • Beste Reisezeit: Juni bis September
  • Hauptgericht: 10 €

Anreise

Der Flughafen Alicante ist mit einem Direktflug von vielen großen Flughäfen erreichbar und liegt rund zehn Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Bus C-6 bringt dich rund um die Uhr bequem in etwa 25 Minuten in die Innenstadt von Alicante.

Hotel

In Alicante gibt es einige Luxushotels, die man sich als Normalverdiener gönnen könnte. Das elegante Hospes Amérigo* bietet eine Nacht im Doppelzimmer ab 190 Euro an. Wir empfehlen Dir das 3-Sterne-Hotel Tryp Ciudad de Alicante*, das zwischen der Altstadt und dem Stadtstrand Playa del Postiguet liegt. Die Haltestelle vom Flughafenbus C-6 ist in der Nähe.

Sehenswürdigkeiten

Für einen Kurztrip nach Alicante eignen sich Frühjahr und Herbst bei milden Temperaturen. Die beste Reisezeit für einen Strandurlaub ist Ende Juni bis Anfang September.

Das Wahrzeichen von Alicante ist das Castillo de Santa Bárbara, das zu den größten Burganlagen in Europa zählt. Die maurische Burg liegt auf dem 166 Meter hohen Berg Benacantil und ist von der Altstadt über einen steilen Fußweg oder vom Strand aus mit dem Aufzug zu erreichen. Auf der Felswand kannst du die Cara del Moro (Maurengesicht) entdecken. Die Aussicht ist bei Sonnenuntergang besonders schön. Der Eintritt ist frei.

Der Rathausplatz ist ein guter Ausgangspunkt für deinen Streifzug durch die Altstadt, die fast nur aus Palmen, Bars und Restaurants zu bestehen scheint. Hier ist Tag und Nacht was los. Freien Eintritt hast du im Museum für zeitgenössische Kunst. Zu empfehlen ist auch das Archäologische Museum außerhalb der Altstadt. Verwinkelte Gassen und Treppen führen durch das historische Barrio de Santa Cruz, das am Berghang liegt. Die kleinen, bunten Häuser sind mit Blumen und gekachelten Motiven geschmückt und bilden ein schönes Fotomotiv.

Anzeige

Die beliebte Flaniermeile Esplanada d’Espanya ist eine Palmenallee mit rot-blau gekacheltem Boden am schönen Yachthafen von Alicante. Vier Kilometer südlich liegt der Parc El Palmeral, ein Highlight, das du nicht verpassen solltest. Die mediterrane Parklandschaft mit Brücken, Teichen und Flüssen zum Bootfahren wurde in der Bucht angelegt. Der Eintritt ist frei. Ebenfalls außerhalb des Zentrums befindet sich die Playa de San Juan, ein zehn Kilometer langer Strandabschnitt mit feinem goldenem Sand. Eine gute Alternative zum Stadtstrand Playa del Postiguet.

Ein schönes Fest in Alicante ist Las Hogueras de San Juan. Dann laufen riesige Skulpturen durch die Stadt und es bietet sich die Gelegenheit, regionale Köstlichkeiten zu probieren. Höhepunkt der Feier ist die große Parade am Abend des 24. Juni, die ein wenig an Karneval erinnert. 

Anzeige

Zum Auftakt unserer kulinarischen Reise gibt es Tapas. Diese praktischen Snacks für den kleinen und großen Hunger stehen auf jeder Speisekarte und jeder Koch zeigt sein Können mit eigenen Kreationen. Viel Spaß macht eine Tapas-Tour in einer Gruppe, wenn eine größere Auswahl dieser köstlichen Häppchen geteilt wird.

Eine regionale Spezialität sind Reisgerichte. Dazu zählt die Paella, die meist erst ab zwei Personen serviert wird und eine Zubereitungszeit von 20 Minuten benötigt, sowie Olleta, ein bunter Mix aus Gemüse, Fleisch und Reis. Typische Fischspezialitäten sind rote Garnelen, Rotbarsch, Schellfisch sowie gesalzene Filets und Rogen vom Thunfisch.

Gebäckspezialitäten sind Anisröllchen und Coca Boba Alicantina, ein mit Orangen, Zitronen und Zimt gewürzter Bisquit. Zu den beliebten regionalen Getränken zählen die Horchata (Erdmandelmilch) und der bekannte Rotwein Fondillón de Alicante.

Frische, eingelegte und abgefüllte Lebensmittel kannst du gut im Mercado Central kaufen. Ausgiebig shoppen lässt es sich rund um die Einkaufsstrassen Avenida Alfonso El Sabio und Avenida Maisonnave. Beliebt sind auch der sonntägliche Flohmarkt am Rathaus und die Stände mit Souvenirs und Kunsthandwerk auf der Esplanada d’Espanya.

Anzeige

Mietwagen

Mit einem Mietwagen kannst du noch weitere schöne Orte an der Ostküste von Spanien erkunden, zum Beispiel Valencia und Barcelona. Buche jetzt deinen Wagen unter folgendem Link:

Alicante ist eine zauberhafte Hafenstadt mit viel spanischem Flair. Und deutlich weniger überlaufen als Barcelona zum Beispiel.
Cengiz Ünal theTravellers
Cengiz
theTravellers
Anzeige

Neue Beiträge im Reiseblog

Lübeck in 5 Minuten

Lübeck in 5 Minuten

Lübeck ist Weltkulturerbe und Tor zur Ostsee. Maritimes Flair und leckerer Fisch, Freiheit und Erholung. Das alles findest du in Lübeck. Travemünde ist mit dem weitläufigen Strand sehr beliebt. Die…
Heidelberg in 5 Minuten

Heidelberg in 5 Minuten

Heidelberg ist eine historische Universitätsstadt in Baden-Württemberg. Die ehemalige kurpfälzische Residenzstadt Heidelberg ist bekannt für ihre malerische Altstadt am Neckar, das imposante Heidelberger Schloss und die längste Fußgängerzone in Europa.…
Ruhrgebiet in 5 Minuten

Ruhrgebiet in 5 Minuten

Im Ruhrgebiet verschmelzen Industriekultur und Natur. Das Ruhrgebiet ist eine der vielfältigsten Regionen in Deutschland. Hunderte Industriedenkmäler spiegeln die Vergangenheit wider und sind heute eindrucksvolle Orte für Kultur und Freizeit.…
Düsseldorf in 5 Minuten

Düsseldorf in 5 Minuten

Düsseldorf steht auf Mode, Lifestyle und Altbier. In Düsseldorf kannst du dich von der längsten Theke der Welt beseelen lassen oder zum Window-Shopping über die Königsallee schlendern. Allerdings hat Düsseldorf…
de_DE
en_GB de_DE